DragonQuest
Übergangsbegleitung für
Erwachsene

 „Dragon Quest“. Ist ein Übergangsritual, für deine Heldenreise. In einer Auszeit finden wir wieder Halt und Orientierung und spüren aus unserer inneren Mitte unser Leben. Wir finden wieder Antworten auf innere Fragen die sich uns ganz leicht offenbaren.


Bei Übergängen lassen wir die gewohnte Welt hinter uns und wir wagen uns in einen unbekannten Lebensabschnitt, der uns die Chance gibt, mit uns zu wachsen und der uns für das neue vorzubereitet.



Zu lernen sich liebevoll anzunehmen und das alte gedankenkarusell zu verlassen, um das innere Selbstverstehen zu stärken

Zeit für Deine persönliche Heldenreise

Dragon Quest, ist ein Übergangsritual, ein Tanz, mit deinem persönlichen Drachen, um Lebensübergänge ganz bewusst zu spüren, zu durchleben und zu bestätigen.

Es unterstützt uns dabei in Zeiten von Veränderungen, eine alte Geschichte hinter uns zu lassen, unseren ganz eigenen Weg zu finden und in unsere neue Geschichte hinein zu wachsen.

 

Ein Übergang ist ein Lebensmoment, in dem wir Menschen das Gefühl haben, unser jetziges Leben ist zu klein für uns geworden. Eine Sehnsucht packt uns. Wir wollen ausbrechen; aus Schubladen und Schablohnen, in die wir nicht mehr passen.

Manchmal sind es Veränderungen die so tiefgehen, dass wir sie nicht einfach an uns vorbeigehen lassen können, denn es geht darum sie zu ehren, also annehmen zu lernen und sie als das zu erkennen was sie sind, „Geschenke für unsere nächste Lebensphase“.

Diese Übergänge, die jeder Mensch überschreitet, sind natürliche Entwicklungsphasen, wie die Pubertät, oder das Erwachsen werden, bis hin zum Eintritt ins Alter.

Wenn wir sie wertschätzen lernen und in unser Leben integrieren, haben wir eine enorme Kraftquelle an unser Seite, die es uns leichter macht, den nächsten Schritt zu gehen.

Diese Lebensübergänge ganz bewusst zu spüren, zu durchleben und zu gestalten. Sie unterstützten uns dabei, in Zeiten von Veränderungen, eine alte Geschichte hinter uns zu lassen, unseren ganz eigenen Weg zu finden, und in unsere neue Geschichte hinein zu wachsen.

Mit dem Dragon Quest Modul findest du GANZ KLARE ANTWORTEN AUF Fragen wie …

Wer bin ich wirklich? 

Was ist meine Aufgabe?

Wo will ich hin mit meinem Leben?

Wohin kann ich gehen, wenn ich nicht weiß, in welche Richtung mein Leben gehen kann, oder wer ich gerade bin; wenn mein altes Leben nicht mehr passt, aber ich das Neue noch nicht gefunden habe? Wem kann ich meine Fragen stellen? Und wer gibt mir Antworten?

 

Ein Dragon Quest, erlaubt uns mit diesen Fragen alleine und ohne Ablenkung in die Wildnis zu ziehen und sie der Natur zu stellen.  In der äußeren Natur kommen wir unserer inneren Natur auf die Spur.  Es geht darum, in der Natur unsere innere Weisheit zu treffen und die Antworten zu finden, die uns die Kraft den Mut und die freudvolle Zuversicht schenkt, um dann die nächsten Schritte zu gehen und danach zu Handeln. Bei uns lernst du die Sprache der Natur zu verstehen und für dein persönliches wachsen zu nutzen, um deinem Alltag eine klare Richtung zu geben.

 

 

*Quest: Das Wort Quest „Suche“ bezeichnet ursprünglich die Heldenreise eines Ritters oder Helden, in deren Verlauf er verschiedene Aufgaben löst, Abenteuer besteht, Feinde besiegt (innere), Objekte findet, Schwierigkeiten überwindet und dadurch Ruhm und Erfahrung erntet oder sein angestrebtes Ziel erreicht.

Das Programm

Esoteric-Talisman-Gold-05.png

MODUL 1 DRACHENTANZ

Das Grundlagenmodul Drachentanz entspricht dabei der ersten Etappe einer klassischen Heldenreise* 

Der Ruf des Abenteuers (Berufung/Bezug/Beziehung)  Im geschützten Rahmen, des wunderschönen Naturschutzgebietes der Elbtalaue finden die Teilnehmenden die Zeit und die Möglichkeit sich mit den Fragen, (Wer bin ich? Wer möchte ich sein? Woran kann ich mich orientieren?) zu beschäftigen, die von den Turbulenzen des Alltags oft verschluckt werden. 

Jugendliche wollen ihr Leben aktiv selbst gestalten und Zukunftsoptionen entwickeln.

Die Jugendlichen sollen Neugierde auf neue Erfahrungen mitbringen, ihre Fragen und Themen können unspezifisch sein und werden dann individuell erarbeitet. Im Modul Drachentanz erarbeiten die Jugendlichen das für sie Wesentliche, sie erkennen eigene Bedürfnisse und beginnen ihrer eigenen inneren Kraft zu vertrauen.

 

Welche Ziele streben wir mit diesem Modul an 

  • Feststellung des Ist-Zustandes

  • Das Erkennen und Optimieren der Selbst und Fremdwahrnehmung (Wie sehe ich mich und was ist die Realität?)

  • Den Drachen zu erkennen und ihn beim Namen nennen, die Schattenseite anerkennen

  • Freundschaft mit dem Drachen zu schließen 

  • Frieden schließen und die Kraft nutzen

  • Gewaltfrei  kommunizieren

Esoteric-Talisman-Gold-04.png

MODUL 2 HELDENREISE

Angelehnt an das Konzept der Heldenreise nach Campell, begibt sich der Jugendliche mit dem Modul Heldenreise auf die Suche nach seinem persönlichen Abenteuer. Er überschreit die zweite Schwelle seines Weges, er stellt sich seinem Drachen (Schatten) und setzt sich mit ihm auseinander. 

Wir bieten dem Jugendlichen eine Zeit des Verschnaufens und der Innenschau. Im geschützten Rahmen, des wunderschönen Naturschutzgebietes der Elbtalaue findet der Jugendliche die Zeit und die Möglichkeit sich mit den Fragen zu beschäftigen, die von den Turbulenzen des Alltags oft verschluckt werden. Wir helfen ihm seine bisherige Rolle im Leben zu erkennen und unterstützen ihn, eigenverantwortlich neue Handlungsmodelle zu entwickeln. 

 

Wir laden zu einem Perspektivenwechsel ein, um ganz persönlichen Themen Raum und Zeit zu geben. 

  • Was wird in diesem Modul anhand von Fragestellungen fokussiert? 

  • Was bedeutet für mich Veränderung zu einem Optimal zustand?

  • Welche Konsequenzen resultieren daraus?

  • Konsequenzen die aus der Veränderung entstehen (Familie, Verabschiedung, Trauer, Mut....)

  • Was bin ich bereit für die Erlangung meiner Ziele zu tun

  • Was behindert, was beeinflusst, was hält ab

  • Halt und Stabilität,– wie erlange ich eine verlässliche Stabilität im Umgang mit mir und meinem Lebensumfeld, wo erfahre ich Hilfe oder Unterstützung

Magic-Hands-Talisman-Gold-05.png

MODUL 3 DIE SCHATZTRUHE

Im letzten Modul des Dragon Quest Zyklus, vertiefen wir das Erlernte und Erlebte aus den beiden anderen Modulen, so dass der Jugendliche eine klare Vorstellung davon hat, welche Konzepte, Blockaden und Mechanismen dazu geführt haben, dass er sein ureigenes Potential sabotiert hat. Es wird hier die Betrachtung der eigenen resilienten Fähigkeiten fokussiert. Mit Hilfe praktischer Übungen der Initiatischen Prozessbegleitung® und der Arbeit im Council hebt der Jugendliche seinen persönlichen Schatz in sein Bewusstsein.

Das 3.Modul kann eine 24 Stündige Visionssuche beinhaltet. 

 

Der Jugendliche erfährt in diesem Modul

  • Seine Fähig- und Fertigkeiten neu zu betrachten und wertschätzen lernen

  • Lebenszusammenhänge besser zu verstehen

  • Seine Ängste und Befürchtungen anzuerkennen und auszusprechen

  • Sich aktiv an der Selbstverwirklichung zu beteiligen und Lösungsstrategien finden 

  • Lernen neue Wege zu gehen nach dem Prinzip „trial and error“ (Versuch und Irrtum).

  • Die neu erlernten (Notfall) Tools verinnerlichen und anwenden

  • Sich selbst und andere mehr lieben, respektieren und wertschätzen zu lernen, Dankbarkeit gegenüber dem Leben und der Natur zu spüren

Mauer

Mehr Infos
Wir erklären dir gerne im Detail unser
Selbstfindung Seminarkonzept

Seminare für Selbstfindung

Drachenhof

Claudia Rogowski & Jörg Metzner

Altes Dorf 10
19339 Plattenburg

info@drachenhof.eu


Tel.: +4915208765606

Magic-Hands-Talisman-Gold-09.png
Mauer

 
"Du darfst Dich finden"
Die Methode: Die vier Schilde

Wir arbeiten sehr erfolgreich nach dem System der vier Schilde (Steven Forster, School of lost borders/Californien). Sie stehen für ein ganzheitliches und zyklisches Feedback- und Verortungssystem, welches Natur und Mensch zugleich in ihren jeweiligen Entwicklungsprozessen kartographiert, und dadurch Disbalancen auf unterschiedlichen Ebenen sichtbar gemacht werden können. und damit einhergehend auch Veränderungsprozesse eingeleitet werden, die ein Gleichgewicht im Sein und im Handeln wiederherstellen.

 

Schilde & Spiegel

Die vier Schilde stehen eng in Verbindung mit den zyklischen Abläufen in der Natur und werden so übertragbar auf menschliche Charaktere und Beziehungsgeflechte. Es werden hier folgende Analogien zugeordnet:

Süden/Sommer : Emotionen/Kinder

Westen/Herbst : tiefe Gefühle/Psyche/junge Erwachsene

Norden/Winter : Verstand/Erwachsene

Osten/Frühling : Spirit/Geburt-Tod/Älteste

Das Wissen um die vier Schilde und deren bewusste Anwendung lassen uns unterentwickelte Richtungen ausbalancieren. 

Durch das Biofeedback, den der Teilnehmer während seiner „Schwellenzeit“ in der Natur erhält, bekommt er Informationen zu einer spezifischen Fragestellung, die in einer für ihn persönlichen „Geschichte“ münden. 

Spiegeln bedeute zudem, das Erzählen der persönlichen Geschichte in einem geschütztem Raum, der nicht ziel-und problemorientiert ist, den Gegenüber mit seiner vollen Präsenz und dem –Herzen wahrzunehmen. 

Das Spiegeln einer Erzählung gehört mit zu den „ältesten therapeutischen Methoden der Menschheit“. Die Spiegelung der Geschichte durch einen Mentoren, ermöglicht dem eigentlichen Erzähler einen Perspektivenwechsel zu vollziehen und das Gesagte nochmals zu hören, jedoch unter den Aspekten von Anerkennung, Ermutigung und Bekräftigung.

Jörg Metzner ist Diplom Sozialpädagoge und Initiatischer Prozessbegleiter, dieses Übergangsformat ist für Junge Menschenkreiert , die sich im Jugendhilfekontext auf der Suche nach ihrer eigentlichen Rolle in der Gesellschaft befinden.

Initiatische Prozessbegleitung® mit Jugendlichen

Das Modul Dragon Quest wird getragen durch die Methode der Initiatischen Prozessbegleitung®.

  • Zielgruppe: Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren

  • Kosten: Drei Module 1550,00Euro (zzg. Sonderaufwendungen)

  • Drachenhof Modulsystem

  • Übergangs und Prozessbegleiter Jörg Metzner Claudia Rogowski

Bildschirmfoto 2021-08-08 um 11.13.10.png